UV-Filterstoffe und Antioxidantien

Schutz für Mensch und Produkte

UV-Filter werden unter anderem in Kosmetika eingesetzt, um die menschliche Haut vor der hochenergetischen UV-Strahlung zu schützen. In vielen Produkten ist der Hauptnutzen der Verwendung von UV-Filtern jedoch das Produkt vor UV-Strahlung zu schützen. Der Einsatzbereich von UV-Filtern ist sehr groß: in Kunststoffen und Farben werden sie eingesetzt, um vor Brüchigkeit oder Farbveränderungen zu schützen; in Lebensmitteln, um den Verderb heraus zu zögern.

Ähnliches gilt für viele Antioxidantien. Zum einen sind viele Antioxidantien, wie beispielsweise Vitamin E, wichtig für die Ernährung. Häufig werden sie aber auch zum Schutz der Produkte zugesetzt.

Aus diesen Produkten können die Verbindungen austreten und so in die Umwelt gelangen.

Untergruppen

Benzotriazole UV-Stabilisatoren in Kunststoffen
Butylhydroxytoluol Das Antioxidans wird unter anderem in Lebensmitteln, Kosmetika und Verpackungsmaterial verwendet

Probenarten

Brassen Bioindikator in Fließgewässern und Seen
Schwebstoffe Feine mineralische oder organische Partikel in der Wasserphase, die nicht in Lösung gehen
Studierende Je zur Hälfte weibliche und männliche Studierende im Alter von 20 bis 29 Jahren.

Probenahmegebiete

Saarländischer Verdichtungsraum Bedeutendes, altindustriealisiertes Ballungszentrum Deutschlands.
Rhein Längster Fluss Deutschlands
Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.

Untersuchungszeitraum

1995 - 2018