pH-Wert

pH

Der pH-Wert ist ein Maß für den Base- und Säuregehalt eines Mediums

Der pH-Wert oder Säuregrad beschreibt die Aktivität der Wasserstoffionen in einem wässrigen Medium. Er ist definiert als der negative dekadische Logarithmus der molaren Konzentration von gelösten Hydrogen-Ionen (H3O+). Bei pH-Werten unter 7 ist die Konzentration von Hydrogen-Ionen hoch und die Lösung reagiert sauer. In basischen Lösungen ist dagegen die H3O+-Konzentration niedrig und der pH größer als 7.

Der pH-Wert in einem Medium ist das Ergebnis komplexer Vorgänge. Im Boden wird der pH-Wert durch die Vegetation, die Bodenorganismen, den Gehalt an Ton und organischer Substanz und durch den atmosphärischen Säureeintrag beeinflusst. Der pH-Wert in Schwebstoffen wird durch den Gehalt an organischer Substanz, Mikroorganismen und Ton und vom pH-Wert des umgebenden Wassers beeinflusst.

In der Biologie, der Medizin und den Umweltwissenschaften ist der pH-Wert eine wichtige Messgröße, da viele Prozesse, wie Stoffwechselreaktionen, Nährstoffkreisläufe und Bindung und Freisetzung von Metall-Ionen und Kohlenstoff pH-abhängig sind.

Durch seinen Einfluss auf die Mobilität von Nährstoffen und Schwermetallen ist er für das Pflanzenwachstum entscheidend. Für viele Pflanzen liegt der optimale Boden pH-Wert im leicht sauren Bereich, da die Löslichkeit der meisten Nährstoffe bei pH-Werten von 6,3-6,8 am höchsten ist. Sehr niedrige pH-Werte sind kritisch, da es zu einer Freisetzung von Aluminium im toxischen Konzentrationsbereich kommen kann. In sehr basischen Böden kann es dagegen zu Manganmangel kommen.

Der pH-Wert im Boden wird elektrometrisch sowohl in einer Boden/Wasser-Suspension als auch in einer Boden/Elektrolyt-Suspension (Calciumchlorid- und Kaliumchlorid-Lösung) gemessen. Die pH-Wert Bestimmung in Schwebstoffen erfolgt in einer Schwebstoff/Elektrolyt (Calciumchlorid) Suspension.

Untersuchte Substanzen

  • pH-Wert (Wasser)
    Der pH-Wert in einer wässrigen Suspension des Probenmaterials zeigt die aktuelle Acidität (Säuregrad) an. Er entspricht der Konzentration der freien Wasserstoff-Ionen (H+) in der Probenlösung.
  • pH-Wert (Calciumchlorid)
    Der pH-Wert in einer Suspension aus Probenmaterial und einer verdünnten Calciumchlorid-Lösung ist ein Maß für die potentielle Acidität (Säuregrad).
  • pH-Wert (Kaliumchlorid)
    Der pH-Wert in einer Suspension aus Probenmaterial und einer verdünnten Kaliumchlorid-Lösung ist ein Maß für die potentielle Acidität (Säuregrad).

Probenarten

  • Feine mineralische oder organische Partikel in der Wasserphase, die nicht in Lösung gehen
  • Der Boden ist Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenlebewesen. In ihm laufen Umbau- und Abbauprozesse von Stoffen ab und er kann diese filtern, anreichern, aber auch wieder frei setzen.

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

2002 - 2018