Sievershausen

Forstlich geprägtes Wassereinzugsgebiet im Hochsolling

Der Gebietsausschnitt Sievershausen ist ca. 90 km2 groß und orientiert sich am Wassereinzugsgebiet der Oberen Ilme. Im nordöstlichen Bereich entspricht die Grenze des Gebietsausschnitts der des Probenahmegebietes (Naturparkgrenze).

Innerhalb des Wassereinzugsgebiets befinden sich die Untersuchungsflächen des Forschungszentrums Waldökosysteme (FZW) der Universität Göttingen und der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA).

Innerhalb des Gebietsausschnittes dominieren die forstliche und landwirtschaftliche sowie eine sanfte touristische Nutzung.

Probenahmeflächen

Sievershausen-Fichte Forstflächen im Wassereinzugsgebiet der Oberen Ilme
Sievershausen-Buche Forstflächen im Wassereinzugsgebiet der Oberen Ilme
Sievershausen-Regenwurm Weideflächen im Wassereinzugsgebiet der Oberen Ilme
Friedrichshäuser Bruch Die Probenahmefläche Friedrichshäuser Bruch liegt im Bereich der Revierförsterei Sievershausen in ca. 500 m Höhe.

Probenarten

Fichte Bedeutender Primärproduzent in vielen naturnahen und anthropogen beeinflussten Ökosystemen.
Buche Dominierender Laubbaum in Mitteleuropa mit Vorkommen auf fast allen Böden sowie bis in über 1100 m Höhe.
Regenwurm (Lumbricus terrestris) Wichtigste Tiergruppe aller Bodenorganismen.
Boden Der Boden ist Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenlebewesen. In ihm laufen Umbau- und Abbauprozesse von Stoffen ab und er kann diese filtern, anreichern, aber auch wieder frei setzen.

Analyte

Metalle Achtzig Prozent der Elemente auf der Erde gehören zu den Metallen
Nichtmetalle Nur achtzehn Elemente im Periodensystem
Chlorkohlenwasserstoffe Gruppe organischer Verbindungen mit wenigstens einem kovalent gebundenen Chloratom
DDT und Metabolite Toxisches persistentes Organochlorpestizid
Hexachlorcyclohexan Verschiedene isomere chemische Verbindungen aus der Gruppe der Chlorkohlenwasserstoffe
Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe Gruppe organischer Verbindungen mit mindestens drei kondensierten Sechserringen
Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS) Organische Verbindungen, die vollständig (per-) oder teilweise (poly-) fluoriert sind
Stabile Isotope Atome eines Elements mit unterschiedlichem Gewicht
Flammschutzmittel Flammschutzmittel sollen die Entflammbarkeit von Gegenständen verringern
Perchlorat Salze der Perchlorsäure
Ergänzende Untersuchungsparameter Zusatzinformationen für die Interpretation von Belastungsdaten

Untersuchungszeitraum

1999 - 2019