Saar, Staustufe Güdingen

Saar, Staustufe Güdingen
Foto: UPB-Projektgruppe Trier

Die Saar beim Eintritt in den Saarländischen Verdichtungsraum

Die Probenahmefläche Güdingen repräsentiert den Belastungszustand der Saar beim Eintritt in den Saarländischen Verdichtungsraum.

Die Probenahmefläche erstreckt sich von der Staustufe Güdingen bis unterhalb des Kraftwerks Römerbrücke. Die Staustufe Güdingen/Saarbrücken ist die erste von 6 Staustufen, die zur Überwindung des Höhenunterschiedes der Ausbaustrecke Saarbrücken-Konz von 55 Metern erbaut wurden.

Die Probenahmefläche liegt im Einflussbereich der Kläranlage Brebach, die mit einer Ausbaugröße von rund 135.000 Einwohnerwerten nach Saarbrücken-Burbach die zweigrößte Kläranlage im Saarland ist.

An der Probenahmefläche Staustufe Güdingen werden Brassen, Dreikantmuscheln und Schwebstoffe beprobt.

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1992 - 2019