Phenanthren

PHEN, Phenanthrin; Formel: C14H10; CAS-Nummer: 85-01-8
Struktur von Phenanthren
Quelle: PubChem
Identifier: CID 995
URL: https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/995#section=2D-Structure

Polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff mit drei verbundenen Sechserringen

Phenanthren ist ein häufiger PAK. Es kommt in fossilen Brennstoffen vor und ist ein Produkt unvollständiger Verbrennung. In der Natur ist es außerdem in Form des seltenen Minerals Ravatit anzutreffen.

In die Umwelt gelangt es hauptsächlich durch Verbrennung fossiler Brennstoffe und Holz, Autoverkehr und Industrieabgase. Es findet sich unter anderem in Tabakrauch, geräucherten, gegrillten und kontaminierten Lebensmitteln und Trinkwasser.

Industriell wird es aus Steinkohleteer gewonnen und für die Herstellung von Farbstoffen, Medikamenten, Pestiziden und Sprengstoffen verwendet.

In der Umwelt ist Phenanthren relativ persistent. Es ist toxisch für Wasserorganismen und reichert sich in Organismen an (Bioakkumulation).

Phenanthren ist eines der 16 PAK, das von der U.S. EPA in die Liste der Prioritären Schadstoffe aufgenommen wurde (EPA-Liste).

Probenarten

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

1985 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen