Fluoranthen

FLU; Idryl; Formel: C16H10; CAS-Nummer: 206-44-0
Struktur von Fluoranthen
Quelle: PubChem
Identifier: CID 9154
URL: https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/9154#section=2D-Structure

Polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff mit drei Sechserringen und einem Fünferring

Fluoranthen kommt in fossilen Brennstoffen vor und ist ein allgegenwärtiges Produkt unvollständiger Verbrennung von organischem Material. Es kann auch natürlich durch Pflanzen gebildet werden. Fluoranthen lässt sich in der Luft, in Oberflächenwasser, Abwasser, Tabakrauch, Speiseöl und gegrillten Lebensmitteln nachgewiesen.

In der Atmosphäre liegt es sowohl gasförmig als auch partikelgebunden vor. Gasförmiges Fluoranthen kann unter UV-Licht abgebaut werden, wohingegen partikelgebundenes Fluoranthen durch Nass- und Trockendeposition in Böden und Gewässer gelangen kann.
In der Umwelt ist es persistent.

Fluoranthen besitzt ein hohes Bioakkumulationspotenzial. Im Laborversuch ist es mutagen. Aufgrund fehlender Daten können Kanzerogenität und andere toxische Effekte von Fluoranthen nicht eingestuft werden.

Fluoranthen ist eines von 16 PAK, die von der U.S. EPA in die Liste der prioritären Schadstoffe aufgenommen wurden (EPA-Liste).

Probenarten

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

1985 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen