Benzo[ghi]perylen

B[ghi]P; 1,12-Benzoperylen; Formel: C22H12; CAS-Nummer: 191-24-2
Struktur von Benzo[ghi]perylen
Quelle: PubChem
Identifier: CID 9117
URL: https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/9117#section=2D-Structure

Polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff mit sechs verbundenen Sechserringen

Benzo[g,h,i]perylen kommt natürlich in Rohöl vor und ist in Kohleteer und als Produkt unvollständiger Verbrennung allgegenwärtig. Es findet sich beispielsweise in Zigarettenrauch, Auto- und Industrieabgasen, gegrillten Fleischprodukten und Speiseölen sowie in Böden, Grundwasser und Oberflächengewässern.

In der Atmosphäre liegt Benzo[g,h,i]perylen an Partikel gebunden vor und gelangt über Nass- und Trockendeposition in Böden und Gewässer, wo es an Partikel gebunden nur langsam abgebaut wird.

Das Bioakkumulationspotenzial von Benzo[g,h,i]perylen ist hoch. Darüber hinaus steht es im Verdacht, mutagen zu sein.
Toxizität und Kanzerogenität können aufgrund fehlender Daten nicht eingestuft werden. Es gibt jedoch Hinweise auf Kanzerogenität.

Benzo[g,h,i]perylen ist eines von 16 PAK, die von der U.S. EPA in die Liste der prioritären Schadstoffe (EPA-Liste) aufgenommen wurden und steht auf der EU-Liste von PAK, deren Untersuchung empfohlen wird.

Probenarten

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

1985 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen