Hexachlorbenzol

HCB, Perchlorbenzol; Formel: C6Cl6; CAS-Nummer: 118-74-1
Struktur von Hexachlorbenzol
Quelle: PubChem
Identifier: CID 8370
URL: https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/8370#section=2D-Structure

Fungizid, das hauptsächlich als Beizmittel für Saatgut und als Holzschutzmittel verwendet wurde

Technisch wird es als Flammschutzmittel und Weichmacher eingesetzt. In der Pyrotechnik findet es Anwendung bei der Produktion von Nebelmunition.
Hexachlorbenzol ist Ausgangsstoff für verschiedene Verbindungen, wie beispielsweise Pentachlorphenol, und entsteht als Nebenprodukt bei Herstellung von Kunststoffen und Lösungsmitteln.

Aufgrund seines relativ hohen Dampfdruckes ist es in der Umwelt sehr mobil und verbreitet sich in allen Umweltmedien.

Zu den umweltrelevanten Merkmalen von Hexachlorbenzol zählen:

In der Bundesrepublik Deutschland dürfen HCB-haltige Pflanzenschutzmittel seit 1981 nicht mehr angewendet werden, in der DDR galt das Verbot seit 1984.
Seit Inkrafttreten der Stockholmer Konvention 2004 ist die Verwendung von Hexachlorbenzol weltweit beschränkt auf den Einsatz als chemisches Intermediat und als Lösungsmittel für Pestizide.

Probenarten

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

1985 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen